Monatsarchive: Mai 2015

Von Cassis auf die Île des Embiez

Zwei Tage haben wir in Cassis verbracht, da, wo andere Urlaub machen. Wir haben uns auch an den Strand gelegt, Frisbee gespielt (die Bloulekugeln sind keiner zuhause liegen geblieben), sind durch die kleinen pittoresken Straßen geschlendert, haben direkt am Hafen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Gegensätze

Zuerst mal noch ein kleiner Nachtrag zu Marseille. Um die Stadt zu erkunden, sind wir einmal mehr stundenlang rumgelaufen, über fünf Stunden haben wir uns die näher gelegenen Stadtteile erschlossen. Besonders das nordfarikanische Viertel mit seinem Basar, den koscheren Metzgereien, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Hier waren wir schon mal mit ‘nem Boot

25. Mai 2015, Pfingstmontag, Baro 1011, sonnig, Wind NW 3-4, ab 11:00 um 5 Saintes-Maries 08:35 – 16:00 Marseille, 44 sm Wir sind früh wach, zahlen die Hafengebühr von 39 € incl. Touristentaxe und legen gleich ab. Draußen muss nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Doch noch Seebeine

24. Mai 2015, Pfingstsonntag, Baro 1013, sonnig, Wind NW zuerst 20 Knoten, apäter weniger Cap d’Agde 09:35 – Saintes-Maries-de-la-Mer 16:35 42 sm Endlich machen wir die Leinen los! Nach fünf Tagen mit Wind in Sturmstärke weht es heute angenehm und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Das war haarscharf

In Cartagena haben wir so viele  Menschen aus der Seglergemeinschaft kennengelernt und zu einigen haben wir immer noch Telefon- oder Mail-Kontakt. So wissen wir, dass die australischen SeglerBarbie und Wayne mit ihrer Hanse im Moment auf Ibiza sind, ebenso wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Und ewig weht der Mistral

Schon drei Tage an Bord und immer noch nicht fort. Eigentlich war geplant, die Betontristesse von Cap d’Agde schnell achteraus zu lassen und nach Saintes-Maries-de-la-Mer zu segeln. Ein lohnenswertes Ziel, ein hübsches altes Städtchen mit kleinem Hafen, ein Treffpunkt für Künstler … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Hätte hätte…

Fahrradkette. So heißt ein relativ neues Sprichwort. Es bedeutet kurz und knapp, dass alles Rumlamentieren nichts bringt. Genau wie nach dem gestrigen Auswärtsspiel vom SV Darmstadt. Der Aufstieg in die erste Bundesliga hätte gestern beim Match gegen die Spielvereinigung Greuter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Tierische Aufregung

Um das Ende gleich vorwegzunehmen, wir sind nicht losgefahren und somit immer noch in Darmstadt zugange. Das war nicht so geplant, aber wie das Leben eben manchmal so spielt, kommt es anders als gedacht, bzw. geplant. Diesmal hat unser samtpfotiger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Volle Kraft voraus

Nicht mehr lange und es heißt wieder “Leinen los” und wir freuen uns schon mächtig darauf. Am Donnerstag wollen wir aufbrechen und mit voll beladenem Auto nach Cap d’Agde fahren und unsere unterbrochene Reise fortsetzen. Mehr als drei Wochen sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Wie man sich bettet…

… so liegt man, ist wohl ein alter, aber dafür umso bekannterer Spruch, fast jeder kennt ihn. Diese Lebensweisheit bedeutet, dass man so lebt, wie man selbst sein Leben gestaltet. Doch wir wollen das jetzt eher mal wortwörtlich betrachten, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar