Monatsarchive: Juli 2015

Kurs Süd

Bewölkter Himmel, 25 Grad, der Wind pfeift durchs Rhonetal, die A 7 ist voll. Ferienmitte, die einen wollen nach Norden, Urlaubsende, die anderen wollen mach Süden. Wir gehören zu den Letzteren. Der Heimaturlaub ist zu Ende. Eine Woche waren wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Backwahn

Drei Tage liegen wir vor Anker, natürlich nicht vor Madagaskar, sondern vor Ste. Marguerite und haben glücklicherweise nicht die Pest, aber auch kein Brot mehr an Bord. Unser fertiges Backbrot haben wir vor ein paar Tagen im Ofen aufgebacken und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Von außen betrachtet

Das letzte Video, das wir von uns, der Umgebung oder unserem Schiff ins Netz gestellt haben, liegt schon ein paar Tage zurück. Mal war der Wind zu flau, mal der Seegang zu hoch, oder schlichtweg kein Internetz zum Einstellen da. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Chez Brigitte

18. Juli 2015, Samstag, Baro 1012 – 1008, sonnig, sehr warm, Wind SW 12-18 kn Cavalaire 12:00 – Canebiers 15:00 – St. Tropez 17:00, 18 sm Mit dem schönsten Wind legen wir ab, kurz nachdem der Startschuss für die hiesige … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Zurück zu den Wurzeln

Gestern war, rein seglerisch betrachtet, mal wieder nichts los. Ein leichter thermischer Wind früh am Morgen, ab 12 Uhr absolute Flaute. Dazu ballerte die Sonne gnadenlos von Himmel. Um 10 Uhr sind wir noch optimistisch und mit Spinnaker in die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

14. Juli 2015, Dienstag, französischer Nationalfeiertag, Baro 1009, morgens bewölkt, dann wieder sonnig und warm, Wind SO 3-2 Cannes 10:30 – Cannes 17:30 Uhr, 18 sm Zum ersten Mal werde ich morgens ermahnt, den Hund doch bitte an die Leine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

ZIVILCOURAGE

war bei meinen Eltern ein ganz großes Thema. Zivilcourage zeigte man, wenn man den Mund auch in unangenehmen Situationen aufmachte, wenn man sich traute, gegen den Strom zu schwimmen, oder einfach nur keine Ungerechtigkeiten unbeachtet ließ. Heute hat Volker genau … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Hoch hinaus und tief hinunter – nur Grasse enttäuscht

Am Ende standen heute 285 gefahrene Kilometer bei einer Fahrzeit von 5 Stunden und 51 Minuten auf dem Tacho, der magere Durchschnitt, 49 Kilometer pro Stunde mit dem Auto. Kleiner Zeitsprung – nachdem vor zwei Tagen Allegra und Leonard die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Hoch hinaus und tief hinunter – nur Grasse enttäuscht

Rheinschnoacken

gibt es an der Côte sicher nicht. Doch auch die Stiche der hiesigen Plagegeister sind nicht von schlechten Eltern. Bei Einbruch der Dunkelheit kommt der stechende Angriff. Deshalb gibt es jetzt mal eine kleine Übersicht mit den Orten, wo es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Glatt verwechselt

Zwei Tage, zwei Nächte in Nizza, das bedeutet Abwechslung mit Stadtbesichtigung und Kneipenbesuch, aber auch Verkehr- und Baustellenlärm, dazu eine bleierne Hitze, die über der Stadt und der Umgebung liegt. Zwischen 12 und 18 Uhr sind die Gassen leergefegt, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar