An der Kinderstube des Meeres

26. Juli 2016, Dienstag, Baro 1015, sonnig, warm, Wind SSW um 2
Cala Bassa 11:10 – Cala Benirrás 15:30 ca. 12 sm

Bei leichtem Wind verlassen wir nach ausgiebigem Spaziergang, Schwimmen und kleinem Frühstück die Cala Bassa. In der Hoffnung, dass der Wind durchhält, machen wir uns auf den Weg in die Cala Xucla, in der der Skipper gerne an seinem Geburtstag aufwachen möchte.
Leider, leider schafft der Wind es nicht, die 15 Seemeilen durchzustehen. Wir sind noch nicht mal aus der Bucht von Sant Antoni de Portmany hinaus, da dreht er zunächst immer weiter auf die Nase, um schließlich einen frühen Mittagsschlaf anzutreten.

IMG_1740Wir motoren ein Stück, dann kreuzen wir ein bisschen, an den beeindruckenden Felsen der beiden kleinen der Küste vorgelagerten Inseln Ses Margalides schnorcheln wir. Hier ist wieder mal eine Kinderstube des Meeres zu sehen, tausende von kleinen Feischchen schwimmen in dem klaren Wasser direkt am Felsen, der hier direkt steil in die Tiefe abfällt. Deswegen kann man hier auch nicht ankern, direkt am Felsen sind es schon über 14 m Wassertiefe, und keine fünfzig Meter weiter, sind es über 30 m. Am Felsen haben sich ganz kleine Seeigel eingenistet, Puppenstube halt.

IMG_1744Weiter geht es mit mal segeln, mal motoren, die Buchten sind leider alle eher so, dass die Felsen direkt bis zum Meer gehen. Es Portixol hat einen kleinen Sandstrand, ist aber leider nach Nordosten offen, wo im Moment, wenn wr weht, noch der Wind herkommt. Und nachmittags wird er ja immer stärker. Außerdem liegen da schon bestimmt zehn Motorboote vor dem kleinen Strand.

IMG_1751Wir motoren weiter, bis Xucla sind es nur noch ein paar Meilen. Doch vorher lacht uns die große Bucht der Cala Murada und der Cala Benirrás an, und wir lassen schließlich den Anker in der Benirrás fallen. Klar, voll, aber viele gehen auch noch weg, wir ankern ein paarmal um, bis wir schließlich den idealen Platz gefunden haben. Es gibt Wasser bei den Duschen, bevor es zur Nacht abgestellt wird, schaffen wir noch 32 Liter in unseren Tank, und tatsächlich fängt eine Stunde vor Sonnenuntergang eine Gruppe Hippies an zu trommeln. Wie in der Navionicskarte beschrieben! Richtig geil!

IMG_1780Jetzt ist es nach Zwölf, Nico und ich haben dem Skipper zum Geburtstag gratuliert, die zwei sind nochmal ans Land gerudert, weil Nico so gegast hat, jetzt aber schnell “Gute Nacht!”

Bilder folgen

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu An der Kinderstube des Meeres

  1. Matthias Stock sagt:

    Guten Morgen, lieber Volker,

    herzliche Geburtstagsgrüße aus der Schepp Allee 62 senden dir die 4 Krohberger-Stocks: Glück, Segen, Gesundheit!! Genieß den Tag heute und die Tage im neuen Lebensjahr auch! Die “äußeren Umstände” sind ja nicht gerade ungünstig dafür ;-))

    Die Schepp Allee ist sommerlich träge und stiller als sonst. Und auch wir werden am Samstag aufbrechen: Marrakech, Ouasasate, Tal der Rosen und dann 10 Tage Trekking durch den Hohen Atlas mit einheimischen Führern und Maultieren… Inga und Hanna sind auch dabei. Wir sind gespannt.

    Liebe Grüße an Hexymama!

    Matthias, Dorothee, Inga und Hanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.