Der Outremer Cup

ist vorbei, gestern gab es noch mal zwei schöne Wettfahrten, die glücklicherweise nicht wie die anderen ein Flautenpoker waren. Es wehte ein konstanter thermischer Seewind zwischen neun und elf Knoten, der unsere Hexe gut in Fahrt brachte. Die Regattamannschaft an Bord gab alles bei den Segelmanövern und wir wurden mit einem 1. und einem 3. Platz bei den Wettfahrten belohnt. Besonders der erste Durchgang, bei dem wir den ersten Platz belegen konnten, war eine perfekte Wettfahrt. Nach einem perfekten Start führten wir das Feld an, segelten eine fehlerfreie Kreuz zur Luvtonne, der Code D ging nach oben und mit über neun Knoten ging es ab zur Leetonne. Dort wurde fehlerfrei schnell gehalst und mit einigen hundert Metern Abstand waren wir das erste Boot im Ziel. Das bedeutete für uns eine Superleistung, war es doch unsere erste Regatta mit der neuen Hexe und die erste Wettfahrt mit einem Katamaran überhaupt. Gefeiert wurde anschließend ein bisschen im Hafen, doch für einen Großteil unserer tollen Crew war es bald danach an der Zeit, den Heimweg anzutreten – das lange Himmelfahrtswochenende ging zu Ende.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden wir gleich zweimal aufgerufen. Zum einem haben wir die französische Jury beim Kochwettbewerb überzeugt und einen herausragenden 3. Platz gewonnen und zum anderen wurden wir stolze Dritte in der Gesamtwertung.

Gestern Abend hatten wir dann noch ein sehr schönes Abendessen mit Astrid, Jörg, Liz, Bill, Maren und Mattgias, und dann war echt die Luft raus. Wir waren soooooo müde und sind einfach nur noch ins Bett gefallen, denn heute morgen standen die Outremer-Handwerker schon wieder um sieben Uhr am Schiff.

Der Salon ist abgeklebt

Jetzt ist das Team von Outremer wieder am Start, um die Arbeiten fortzusetzen und das Schiff ist wieder wie einen Baustelle. Es soll ja weiter gehen…

(Weitere Bilder folgen, wenn ich wieder an den Photoapparat und die Kabel komme.)

Dieser Beitrag wurde unter Leben an Bord veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Der Outremer Cup

  1. susann kretschmer sagt:

    Gratulation! Aber das rzept für Euer Kochmenue habt Ihr noch nicht verraten.
    Dir lieber Volker alles Gute mit deinem Zahn. War gestern auch beim Zahnarz..ohwehhhh!
    Saluteund bis hoffentlich bald

    susann

  2. sabine sagt:

    Glückwunsch zu den guten Plazierungen.
    Es ist interessant zu lesen, wie aus der großen Hexe ein Wohnschiff nach Euren Vorstellungen wird…dder Teppich alleine…was für eine schwierige Arbeit. Aber Ihr scheint es gut gemacht zu haben. 🙂
    Weiterhin viel Spaß und Erfolg.
    LG aus Kolumbien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.