Adieu Korsika

Bastia

heißt es heute morgen, denn die Opferanoden für unsere Motor-Schrauben sind pünktlich – wie avisiert – angekommen, unglaublich! Dominique von Accastillage diffusion hat sich sehr bemüht, mehrfach mit Volvo telefoniert, und es hat wirklich geklappt.

Wir haben die zwei Tage in Bastia sehr genossen, sind ganz viel herumgelaufen, durch kleine Gassen, große Einkaufsstraßen, steile Wege nach oben auf die Festung, haben mindestens fünf Kirchen besucht, drei Kerzen angezündet. Mit Patrick und Annett haben wir am ersten Abend hervorragend am Vieux Port gegessen, gestern Abend einem französischem Sänger gelauscht, der offensichtlich mit Wortspielen arbeitete, oder mit lokalen Größen, jedenfalls haben wir die einzelnen Worte oft verstanden, nicht aber den Sinn dahinter, oder warum das Publikum lachte und es spontanen Applaus gab.

Pastis und Hexe – side by side

In der ersten Nacht kam um ca. 4 Uhr in der Früh ein kleiner Sturm auf, der unsere Boote gefährlich nah zum Ufer schob, wir haben die Motoren angemacht und die Moorings dichter geholt, um den Abstand zu den Steinen am Ufer zu vergrößern. Seitdem hangeln wir uns mit dem Beiboot zum Land, das geht auch gut, ohne Planke.

Jetzt sind wir auf dem Weg nach Elba, mal mit Genua hoch am Wind, mal mit Motor, mal mit Code D, alles auf flachem Wasser und im Sonnenschein. Am frühen Abend wollen wir in Marciana Marina ankommen, in der Bucht ankern, Patrick und Anett sind auch schon da, und die Vagabonda, eine Hallberg  Rassy unter schweizer Flagge sind ebenfalls auf dem Weg dorthin.

Bilder von Bastia:

renovierte Häuser

Ist aber kein Trinkwasser

da fehlt ein Eimer Farbe

mit Balkon

Der große Platz

Hafen mit erleuchteter Kirche

 

 

 

 

 

 

 

 

die Kanalisation ist frei gelegt

die Kanalisation ist frei gelegt

Tausch-Bücherei

schmale Gassen

der große Fährhafen

Blick auf den Hafen

im Vieux Port

Steinchen-Kunst

Ein schöner Platz

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Adieu Korsika

  1. M&M sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    Schön, eurem Weg hier folgen zu können!
    Gestern, 06. Oktober, habe ich euch schon via VesselFinder gestalkt – ihr seid uns auf den Fersen!
    Unser Weg führt uns jetzt allerdings von Neapel/Marina du Stabia weiter nach Sizilien, wir bleiben über den Winter in Capo d’Orlando. Für euch und eure HEXE wünschen wir natürlich alles Gute! Wir planen, VAST im kommenden Sommer in LGM zur Kur abzugeben, bevor unsere Reise nach Westen beginnt.

    Passt auf euch auf und fair winds!

    Maren & Matthias, VAST

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.