Good bye

Die Hexe ist tatsächlich am Mittwoch morgen pünktlich auf den LKW gekommen, es war zunächst ganz schön spannend, weil der Tieflader Stützen auf dem Hänger hatte, konnte das Boot nicht direkt aufgeladen werden, sondern der Kran musste eine Ehrenrunde über den Platz fahren, um sie von der anderen Seite aufzuladen. Dabei war zwar wunderschön klarer Himmel, aber es war saukalt, und auch die Jungs im Hafen hatten Kapuzenpullis unter dicken Winterjacken an.

Wir sind gleich, nachdem das Boot sicher stand, losgefahren, die lange Strecke nach Deutschland, mit unserem kranken Hund im Körbchen und auf meinem Schoß. Er hat es überstanden, ab und an habe ich ihm mit einer Spritze ohne Nadel ein bisschen Wasser ins Mäulchen gespritzt, aber nach der Ankunft in Darmstadt mochte er nicht mehr stehen. Am Donnerstag hatten wir einen letzten Tag zusammen, haben uns verabschiedet, und am Nachmittag ist er dann über die Regenbogenbrücke in den Hundehimmel gegangen. Sehr traurig, er war uns ein guter Gefährte, der beste.

Montag soll unsere Hexe in Holland ankommen, wir werden auf dem Weg dorthin am Sonntag einen ausgiebigen Stopp auf der „Boot“ in Düsseldorf machen, vieles gibt es noch zu organisieren. Die Videos von dem „Launch“, der Wässerung der neuen zweibeinigen Hexe sind online, eines von uns gefilmt und ein weiteres, sehr tolles, von der Drohne:

“The Launch” gefilmt von Matthieu mit der Drohne

“Die Wasserung” gefilmt von Volker und Cornelia mit dem Telefon

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Good bye

  1. Soulution sagt:

    Jetzt wird es aber Zeit! Das von uns herzliche Wünsche auf den Weg geschickt werden… alles Gute, Allzeit gute Fahrt, geniesst den Raum und Komfort- enjoy our live.
    Seit unserem äusserst kurzem Treffen vor nun fast 3! Jahren haben wir immer einmal wieder nach euch geschaut Und nach einem “fast Treffen” in Marseille haben wir euch sowieso auf dem Schirm… und sind überrascht das ihr euch nun auch für einen Cat entschieden habt. Seit Oktober sind wir quasi Nachbarn, wir überwintern in Port Camargue. Leider habeb wir euch bei einen spontanem Versuch in LGM nicht angetroffen, Funkkontakt bei Marseille fehlgeschlagen… Egal – auf alle Fälle von uns alles Gute!
    Wisst ihr wer hier schreibt?
    Frankreich 2014, Diepe im Hafen… ihr seid kurz bei uns vorbei gekommen, hattet aber keine Zeit- und Besuch, gleich am nächsten Tag weiter… wir haben auch einen Cat , ich glaube da gab es nur einen, do you remember?? VG von Ronald und Annett Team Soulution

  2. sabine sagt:

    Der gute Nico, wie traurig, mögen im Hundehimmel viele Knochen und neue Freunde auf ihn warten.
    Für Euch eine traurige Zeit.

    Tröstende Grüße von
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.