Juchhe, auf See

25. Mai 2016, Mittwoch, Baro 1009, bewölkt, Wind SO um 3

Tatsächlich, alles ist erledigt, der Osteopath hat mir die Wirbel gelockert, nach einem netten Abend mit Annett und Patrick machte Volker heute morgen eine Testfahrt mit der “Wildling”, die gestern neue Schrauben bekommen hat, und direkt danach lösen wir die Leinen. An der Capitainerie müssen wir noch einmal anlegen, die Schlüssel abgeben und die letzten Tage bezahlen, dann sind wir auf See und die Hexe in ihrem Element.

Skipper mit Big Hands

Skipper mit Big Hands

Die Segel stehen, der Wind kommt leicht achterlich und wir fliegen in Richtung der südlichsten französischen Küstenorte. Tagesziel ist Canet-en-Roussillon, mal sehen, ob der Wind durchhält, ansonsten müssen wir in einen der Häfen davor oder die “Eiserne Genua”, den Motor, anwerfen.

Es ist leider bewölkt, eine fast geschlossene Wolkendecke hält die Sonne ab, Volker steuert in Ölzeug und mit Fließhandschuhen. Nico hat es sich im Cockpit in seinem Körbchen bequem gemacht, er weiß noch nicht, dass es heute ein wenig länger dauern wird, bis wir mit ihm Gassi gehen können.

Nach 15:00 Uhr wird leider der Wind schwächer, der Schnitt wird schlechter, die Ankunftszeit verschiebt sich eher Richtung 22:00 Uhr, angeblich soll heute Nachmittag wieder mehr Wind kommen. Dafür scheint jetzt die Sonne und die Handschuhe haben Pause.

Das sieht mehr nach Terroristin aus als nach Capitania…

Das sieht mehr nach Terroristin aus als nach Capitania…

Nach 16:00 Uhr brauchen wir nicht nur Handschuhe, Mütze, dicke Jacke und Schal, wir wechseln uns ab, damit wir nicht auskühlen. “Ist der Mai kühl und nass, füllt’s dem Bauern Scheun’ und Fass”, so eine alte Bauernregel, schaumermal…

Volker backt uns Bratkartoffeln mit Zwiebeln und Wurst, das wärmt von innen, und um 21:25 haben wir die Leinen fest in Canet-en-Roussillon. Tagesetappe erreicht, und das in einer guten Zeit, fast 70 Seemeilen in weniger als 11 Stunden, brave Hexe.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.