Messezeit

Das Motto bzw. das Thema ganz einfach gehalten, den Termin sorgfältig geplant  und den idealen Austragungsort ausgewählt, schon hat man ein Messekonzept, das sowohl die Aussteller in Scharen und die Besucher in Massen begeistert – ein Event der Toppklasse. Jedes Jahr gibt es mehr Besucher, gibt es mehr Aussteller, gibt es mehr Werbung und Promotion, gibt es mehr Aufmerksamkeit, usw. Alles Vorgenannte trifft für eine Messe oder besser gesagt einen Bootssalon ganz besonders zu.

“THE INTERNATIONAL MULTIHULL BOAT SHOW” , ist der Name der Bootsmesse, die in 2017 zum achten Mal in LGM stattfindet. Dort ausgestellt werden nur Mehrrumpfsegelyachten oder um es einfach auszudrücken, Katamarane und Trimarane, letztere jedoch nur in der Minderheit. Insgesamt werden 45 Schiffe ausgestellt, obwohl es das auch nicht ganz trifft. Denn die Boote werden alle in ihrem Element, dem blauen Mittelmeerwasser, stil- oder artgerecht, dem interessierten Publikum, präsentiert. Eine “im Wasser”-Messe ist für jeden Wassersportbegeisterten schon per se etwas Besonderes. Zum Einem gibt es nicht so viele Bootsaustellungen in Europa, auf denen Schiffe im Wasser präsentiert werden und zum anderen gibt es außer dieser keine andere Messe, auch keine „trockene“, bei der derart viele Mehrrumpfer gezeigt werden, die allesamt zu besichtigen sind.

Der größte Katamaranhersteller der Welt, “Lagoon“, ist ebenso vertreten wie der Lokalmatador aus La Grande Motte, “Outremer”. Dazu kommen noch, beispielsweise mit Leopard, ein Hersteller, der seine Schiffe in Südafrika baut, oder die noch junge Werft “Aventura”, die in Tunesien produziert und auch als einziger Katamaran-Erbauer kleinere Katamarane im 8-10-Meter-Segment in Serie herstellt. Und in Litauen werden seit einigen Jahren bei “O-Yachts”schnelle Katamarane gebaut.

Viele der Hersteller bieten abends nach den offiziellen Messezeiten Probetörns an, sodass das ins Auge gefasste Schiff  gleich auf Herz und Nieren getestet werden kann. Also, wer Mehrrumpfer mag oder an den Kauf eines solchen Bootes denkt, muss vom 19.-23. April nach La Grande Motte kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.