Nachtrag

Der Torbogen am Fluss in Saintes

Der Torbogen am Fluss in Saintes

Auch der zweite Tag unserer Heimreise verlief reibungslos, wir blieben von Staus, Pannen und sonstigen Missgeschicken verschont.

Gegen 10 Uhr morgens sind wir nach einer ruhigen Nacht in Saintes aufgebrochen, haben noch die örtliche Tankstelle genutzt, um unseren kleinen Seat Ibiza zu betanken, Mit flotter Fahrt fuhren wir der Hauptstadt der Liebe entgegen und waren sehr gespannt auf das freitägliche Verkehrsaufkommen. Alles lief prima, wir haben Paris im Süden umfahren und haben nach ein paar Stunden Fahrzeit noch einen Zwischenstop in Remering/Lothringen gemacht. Dort steht an einem malerischen See mit Campingplatz der Wohnwagen von Volkers Mutter, das ist gleichzeitig die seglerische Heimat von Volker und seinem Segelverein, dem Segelclub Saar. Volkers Mutter war über unser spontanes Eintreffen sehr erfreut und schnell wurde der Grill angeheizt. Herzlichen Dank an dieser Stelle an den Segelclub Saar, der unsere Reise mit Clubstander, Clubshirts und Link auf der Vereinsite unterstützt.

Perfekt, so wurden wir verwöhnt, Hunger und Durst gestillt und nach zwei tunden Aufenhalt folgte der kurze Schlusssprint nach Darmstadt. Kaum dort angekommen wurden wir von unseren Freunden und Nachbarn mit kalter Cerveza verwöhnt.

Was für ein freudiger Empfang – willkommen bei Freunden eben. Einziger Wermutstropfen: Darmstadt 98 hat an diesem Tag leider das Auswärtsspiel in Braunschweig 2:0 verloren. Die haben sicher nicht gewusst, dass wir heimkommen, sonst hätten sie sich sicher mehr Mühe gegeben, oder???

Nach Mitternacht waren dann aber unsere Batterien leer und wir fielen in einen tiefen Schlaf.

Dieser Beitrag wurde unter Ohne Boot, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Nachtrag

  1. Gerhard R sagt:

    Wir haben mit dem SVD98 gesprochen. Sie wußten nicht, dass Volker zurückkommt und möchten es beim nächsten Spiel wiedergutmachen. So war es dann auch. Volker war mit gleich drei Fanbetreuern im Stadion und schon passt es. SVD98 – FSV 4:0. Jetzt wollen die Fanbetreuer Volker bis zum Ende der Saison nicht mehr weglassen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.