Sommer, Sonne, Sonnenschein

Seit ein paar Tagen kennen die Lufttemperaturen nur noch eine Tendenz und die zeigt steil nach oben. Erreichte das Thermometer am Samstag noch zaghaft die 30°-Marke, klettert es seit Sonntag mit Leichtigkeit ab 11 Uhr über diesen Wert hinaus. Der Sommer scheint endgültig Einzug gehalten zu haben, heute hatten wir sagenhafte 36°. Ebenso pünktlich weht ab 11 Uhr ein Seewind, der diese heißen Temperaturen irgendwie erträglich macht.

Das ist nur ein kleiner Teil der zu polierenden Fläche

Heute war trotz Sommerhitze Poliertag und zumindest dabei fällt die Größe des Kat ziemlich negativ ins Gewicht. Die gesamte Steurbordrumpfseite war dran und man fühlt sich zu Beginn der Arbeit, als stünde man vor einer endlos langen weißen Kunststoffwand.

So tief geht es an der Bordwand hinunter

Knappe zwei Meter hoch ragt die Bordwand über das Wasser hinaus, rund 33 Quadratmeter gilt es zu steuerbordseitig zu polieren. Frisch ans Werk, wir haben insgesamt acht Liter Politur auf Vorrat gekauft, denn, wer uns kennt, weiß, dass wir Hochglanzgelcoat mögen und deshalb alle paar Monate, poliermäßig, so richtig Gas geben, oder besser gesagt Muskelkraft.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen

Fünf Stunden brauche ich allein für eine Rumpfseite mit kurzen Trinkpausen, nein, keine Biertrinkpausen … (Und es gibt noch die andere Seite, und außerdem noch zwei Seiten zwischen den Rümpfen, Volker ist gut beschäftigt.)

Die Capitania wurde geschont, die übt jeden Tag ganz fleißig für ihre Amateurfunkprüfung, für die sie sich Ende Juli angemeldet hat. Und wer Cornelia kennt, weiß, dass sie keine halben Sachen macht, Übungsaufgaben stapeln sich auf dem Kartentisch, alle möglichen Begleit- und Erklärhefte hat sie gekauft und viel Speicherplatz auf dem IPad ist mit Amateurfunkwissen belegt. Nichts wird dem Zufall überlassen, mehrere Stunden am Tag löst die Capitania Musterprüfungen, wann genau es “Daumen drücken” heißt, wird bald verraten!

Heute Abend haben wir noch die Biervorräte aufgestockt, das bietet sich an, weil der nahe gelegene Supermarkt, deutsches Bier ohne Dosenpfand zum günstigen Preis anbietet. Was gibt es Schöneres als ein kühles Feierabendbier bei sommerlichen Biergartentemperaturen, die auch in den nächsten 7 Tagen bestand haben sollen. Prost!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Sommer, Sonne, Sonnenschein

  1. Astrid sagt:

    Auf euch!! Habt eine schöne Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.