Videowelt

HexeEhrlich gesagt, konsumiere ich gerne und oft irgendwelche Segelvideos, die ich entweder auf Seglerseiten oder bei Youtube finde. Segeln ist aber auch schön, egal, ob virtuell oder real. Und wenn man früher gesagt hat, dass Segelsport nicht so telegen wie andere Sportarten sei, konnte ich das nie verstehen. Klar, was fernab vom Ufer passiert, entzieht sich dem Betrachter. Schwimmende Tribünen, wie bei der Kieler Woche etwa, sind leider selten. So eine Bühne wackelt auch mehr als die Fußballtribüne beim FC Darmstadt. Auch, wenn dort die Fans alles geben. Aber eins ist gut, heute haben immer mehr Menschen so eine kleine Action-Kamera dabei und transportieren damit das, was auf dem Boot passiert auf den heimischen Computer So kann jeder, der will, Segelfilme vom Warmen und Trockenen aus schauen und vom nächsten Segelabenteuer träumen.

MOBSogar das Segeln selbst, egal, ob blutiger Anfänger oder für den fortgeschrittenen Crack, wird in zahlreichen Filmen anschaulich und lehrreich vermittelt. Kürzlich habe ich mir ein Video von einem “Segelpabst” angeschaut, beim dem das “Mann-über-Bord”-Manöver mit gesetztem Spinnaker gezeigt wird, und das mit 2er Crew. Nahezu eine der blödesten vorstellbaren Situationen, in denen einer oder eine über Bord gehen könnte. Dank des superlehrreichen Films hat dieses Horrorszenario zumindest einen Teil seines Schreckens verloren. Gut, wenn eine diffuse Angst durch Wissen ersetzt wird. Muss den Lehrfilm nur noch Cornelia zeigen, damit sie das auch lernt, weil ich beim Spisegeln auf dem Vorschiff rumturne. Lebenslanges Lernen, auch Mithilfe des Internetzes. Kann man hier anschauen.

Auch unsere kleinen Filme bei Youtube haben anscheinend ihre Liebhaber. Alle Videos zusammen gerechnet, wurden unsere von-Bord-Videos schon mehr als 1700 Mal angeschaut. Spitzenreiter dabei ist der coole Surf auf dem Weg nach Almería. Den Trip werde ich niemals vergessen. Dieses Gefühl von Geschwindigkeit! Auf dem Wasser nimmt man die sowieso eher wahr als auf der Straße, besonders nachts, wenn es richtig dunkel ist. Da fühlen sich schon sechs Knoten Fahrt an wie “Brettern”. Mein persönlicher Filmfavorit seglerisch der Ein Rundgang um die Hexe mit Spinaker. Und unser letzter Film mit den Fischiiis.

Das Führungstor für die Bayern .-(((

Das Führungstor für die Bayern .-(((

Und weil heute mal wieder Samstag ist, präsentiere ich, ob ihr wollt oder nicht, noch das Ergebnis des heutigen Spitzenspiels in der Topliga. Darmstadt 98 gegen Bayern München 0 : 3 Kein schöner Endstand für meinen Verein, aber es sei Euch gegönnt, Susann, Vadim und Jan, Leon, Julian, aber nur ausnahmsweise, gelle.

Wenn schon Fußball, dann gibt’s noch was zum Wetter hinterher. Das ist beinahe nicht zu ertragen. Seit letztem Samstag regnet es – bis auf wenige Ausnahmestunden – durch, dabei ist es eher kalt als warm. Deswegen fällt der traditionelle samstägliche Ausflug zur Bessunger Kerb für uns aus. Extremcouching ist angesagt. Vielleicht klappt es ja am Montag Abend zum Feuerwerk…

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.