Von oben betrachtet

AlliiWir haben die Gelegenheit und das schlechte Wetter genutzt und sind gestern mit unserem Auto zum südwestlichsten Punkt von Europa gefahren. Von unten betrachtet hat das Cabo Sao Vicente schon einen bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen, als wir es mit unserer Hexe umrundet haben. Gleichzeitig war diese Umrundung auch ein wichtiger Meilenstein unserer atlantischen Reise. So ist denn nach der Rundung des Kaps einiges angenehmer für den durchreisenden Segler? Die Wellen sind weniger hoch, die Lufttemperatur ist meistens 2 bis 3 Grad höher als an der offenen atlantischen Küste und der Wind weht deutlich weniger aus Süd, wo wir gerne hinwollen. Gestern am, bzw. auf dem Kap war von besser und angenehmer aber keine Rede. Um es kurz zu machen, es hat geschüttet und gestürmt. Wir sind von oben bis unten klatschnass geworden und nicht nur Nico war froh, als wir wieder im Auto saßen, natürlich mit aufgedrehter Heizung. Der Blick von oben war schon gigantisch! Das Brechen der Wellenberge an den Steilwänden, die zurückgeschleuderte, aufgeworfene weiße Gischt, das laute Getöse der Brandung, aber auch die bescheidene Vegetation von Flechten und kleinen, zum Teil blühenden Pflanzen und der Blick hinaus auf die ewige See.

Nach der Wiederankunft auf unserer schwimmenden Herberge hat sich der Himmel nochmal so verdunkelt und ein Gewitter, mit allem was dazugehört, ist über den Hafen hinweggefegt. Wassermassen haben sich über unser Schiff ergossen und der stürmische Wind hat kräftig an der Regenplane gezerrt. Der hier ins Meer mündende Fluss bringt mittlerweile allerlei Sediment, Holz und Gestrüpp mit sich und hat durch die Regenmassen deutlich an Breite zugelegt. Das Wasser im Hafen ist dreckig braun statt klar, und vor der Hafeneinfahrt hat sich eine ansehnliche Welle aufgebaut.
Auch heute bleibt die versprochene und vorhergesagte Sonne leider aus, dunkle Wolken wechseln sich mit nicht ganz so dunklen Wolken ab.
Das Leihauto haben wir zurückgegeben. Generell ist hier auf den Straßen nicht viel Verkehr, weder auf der Autobahn noch auf der Landstraße, Hektik und Gedränge gibt es folglich nicht, entspanntes Dahincruisen ist angesagt.
Wir haben die besten Kapbilder zusammengestellt und wünschen viel Spaß beim Anschauen.

IMG_9113 IMG_9122 IMG_9121 IMG_9119 IMG_9118 IMG_9117 IMG_9116 IMG_9115 IMG_9114

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und hier noch ein paar Bilder aus Lagos Beach:

IMG_9130 IMG_9129 IMG_9128 IMG_9127 IMG_9126 IMG_9125

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.