Vorführeffekt?

Eigentlich müsste dieser Blogbeitrag mit vielen gesetzten Fragezeichen beginnen. Typisch Vorführeffekt, könnte man auch sagen.

Der Bösewicht:
Dieselvorfilter mit Grundplatte

Jedenfalls kam heute Nachmittag der Inhaber des Volvo Penta Services auf Lanzarote mit dem Mechaniker an, der bei uns den Motorservice durchgeführt hatte, um sich von uns die genauen Umstände des leckenden Dieselfilters erklären zu lassen. Nach dem Überwinden einiger kleiner Sprachbarrieren waren alle Details berichtet und alle versammelten sich um die geöffnete Motorkammer. Die Dieselzuleitungen waren geöffnet und der Steuerbordmotor wurde gestartet, der Mechaniker stieg in die Tiefen des Motorabteils hinab und tastete den (ehemals) leckenden Dieselfilter mehrmals ab. Nach jeder gründlichen Untersuchung zeigte er uns seine trockenen, dieselfreien Finger. ??? Jetzt kommen doch noch die Fragezeichen, weil die wohl am besten die Situation beschreiben. Wieso hält der Dieselfilter jetzt dicht? Keiner kann es erklären, am ratlosesten bin wohl ich, … und die Capitania.

Oben der Ölfilter und unten der Dieselfeinfilter,
der am Anfang auch geleckt hat

Der Chef vom Betrieb erwähnt, dass es manchmal die Grundplatte sei, an die der Dieselfilter angeschraubt ist, die nicht ganz plan oder angerissen sein könnte. Aber bei uns sei ja alles bestens und wir sollten einfach das ganze, bei bis morgen geöffneten Dieselzuleitungen,  im Auge behalten. Beide gingen dann von Bord und ließen uns verdutzt zurück. Mit einem kleinen Lächeln zu Cornelia gewandt, bemerkte ich nur leicht zynisch, dass ich dann ja ein guter Mechaniker sei, der den leckenden Dieselfilter beim Segeln fachgerecht eingeschraubt und repariert habe. Aber warum der dann bis in den Hafen auf der Rückseite leck war und jetzt nicht mehr, entzieht sich meiner Kenntnis…

Kurz danach haben wir Petra zum Flughafen gebracht, die heute geplant nach Düsseldorf zurückfliegt. Das Wetterfenster, um nach Gibraltar zu schippern, ist für die nächsten Tage fest verschlossen. Der Wind dreht auf Nordost zurück und wird zum Wochenende hin lebhaft bis stürmisch, mit entsprechenden Wellenhöhen.

Zum Schluss gibt es noch einen positiven Nachtrag zu unserem samstäglichen Segelausflug. Unser Hydrogenerator arbeitet jetzt erstmals, seit wir ihn an Bord haben, fehlerfrei und tadellos, die Batterie war von Anfang bis Ende zu 100 Prozent voll geladen. Die letzten “Bausteinchen“, die wir repariert hatten, waren ein nicht korrekt angeschlossenes Zuleitungskabel und einen defekter Gerätestecker, den wir ausgetauscht haben. Jetzt lädt das Ding endlich so, wie es soll!

Dieser Beitrag wurde unter Leben an Bord, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Vorführeffekt?

  1. Gerd sagt:

    Wie, der Dieselfilter hat sich selbst geheilt ? Komisch. Gibt es keine Fotos vom undichten Zustand ?

  2. Rolf Brand sagt:

    Zu fest angezogen? => Dichtung verformt ?

  3. Björn sagt:

    Ich hatte auch mal die Delhi Filter bei mir eingebaut. Die sind billig und ok, aber beim Wechsel ein Graus!
    Habe auf Separ Filter gewechselt und seid dem ist das kein Thema mehr…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.