Auf zwei Beinen

IMG_4314Vor zwei Jahren haben wir spontan einmal einen Katamaran in Südfrankreich ausgeliehen, um zu sehen, wie das Segeln auf zwei Rümpfen, bzw.  zwei “Beinen” so ist. Und es war richtig gut, hat viel Spaß gemacht, schnelles Segeln ohne Schräglage, ohne Abstützen und es muss nicht alles penibel verstaut werden. Eben weil der Katamaran immer aufrecht segelt. Wir hatten ein sportliches Exemplar (eine Catana 47) gemietet, die von den Segelleistungen im allgemeinen wirklich nicht schlecht war. Bei 18-20 Knoten Windgeschwindigkeit lief das Schiff mit Großsegel und Gennaker schon mal 13 Knoten, einfach so. Ein echter Spaß.

IMG_4303Nur, man spürt die Geschwindigkeit nicht wirklich; dieses Gefühl, das der Franzose so präzise und  richtig als “Sensation des Segelns” beschreibt, geht leider ein bisschen verloren. Und das finde ich schade, ich mag es, wenn ich die Kraft des Windes deutlich spüre, wenn sie auf das Segelboot einwirkt, wenn der Druck des Windes sich in Schräglage und spürbare Geschwindigkeit verwandelt. Eben, wenn es zur “Sensation” wird, unsere Hexe zu steuern. Cornelia mag eher das ausgewogene Seeverhalten des Katamarans, den großen Lebensraum mit Rundumsicht, den Komfort, oder die Vorstellung, in den vorderen Netzen zu liegen und von dort aus Delfine beobachten zu können.

IMG_9796(Boots)-Ideale hin oder her, wir mögen unsere schnittige Hexe. Trotzdem haben wir die Gelegenheit genutzt, und sind kurzerhand zu einer „ In-Wasser-Katamaran-Messe” nach La Grande Motte gefahren und haben fast einen ganz Tag lang die schwimmenden Mehrrumpfer besichtigt. Das schöne an der Messe ist, dass nahezu alle 45 ausgestellten Katamarane ohne Standpersonal ausgiebig besichtigt, begutachtet oder bestaunt werden können. Und für uns als leidenschaftliche Segler ist das schon ein Highlight, so viele Schiffe besichtigen zu können. So vergeht der Tag wie im Flug, die Zeit schreitet voran und ehe wir uns versehen, ist schon wieder ein schöner Tag vorbei.

Für alle, die es noch interessiert: Während die Bootswerften in den letzten Jahren aufgrund schwindender Nachfrage weniger neue Schiffe, egal ob Motorboot oder Segelschiff, gebaut haben, ist die Nachfrage nach Katamaranen angestiegen. Im letzten letzten Jahr wurden über 1.000 Mehrrumpfer gebaut. Ob das wohl an der steigenden Zahl der segelnden Frauen liegt? 😉

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.