Trocken gelegt,

die Navigationstischdecke für weltweite Fahrt

ist nun unsere Motorbilge und beim heutigen kurzen Probeschlag in der Bucht von LGM ist absolut kein Wassertropfen nachgelaufen. Wir sind sehr froh, dass wir jetzt ein trockenes Schiff haben. Wo genau das Wasser im Ruderabteil überhaupt herkam, lässt sich im Nachhinein garnicht sagen. Man muss  nicht jedes Rätsel ergründen, Hauptsache, das Schiff ist dicht, egal ob Süß- oder Salzwasser.

Zudem kam heute der neue Laderegler für unseren Hydrogenerator, der über eine drehende Schraube im Wasser bei Vorwärtsfahrt Energie für unser Bordstromnetz erzeugt. Je schneller wir segeln, umso mehr Energie wird in unser  24-Volt-System eingespeist. Heute beim Testsegeln lieferte der Hydrogenerator bei 8,5 Knoten Fahrt vielversprechende 10 Ampere oder umgerechnet gut 240 Watt Leistung. Zu dem Thema Energiegewinnung an Bord gibt es bald mehr Details.

Die Capitania prüft gerade die Wetterlage, während ich nur noch segeln will. Endlich raus, egal woher der Wind weht und beinahe egal wie stark, Hauptsache segeln, Meilen schrubben, mit unserem neuen Kat. Und dabei noch mehr Erfahrung sammeln, das Boot kennen lernen und ihm vertrauen. Beziehungsaufbau geht nicht nur zwischen Menschen, es geht für mich auch mit einem schönen flotten Schiff.

das nächtliche Schaltpanel

Am Anfang ist alles neu und fremd, die Vertrautheit und die Kenntnis fehlt noch, die wir bei unserer Dehler mit jeder gesegelten Meile mehr erlangt haben. Obwohl, ganz fremd ist uns unser Kat natürlich nicht. Dazu haben wir jetzt schon zuviel Zeit mit ihm verbracht. Ich bin mittlerweile in jedem erreichbaren Winkel rumgekrabbelt, kenne die ganzen verschiedenfarbigen Leinen und muss nicht mehr nachdenken, wofür beispielsweise die dunkelblaue oder die gelbschwarze ist. Alle Schalter am Schaltpanel sind vertraut, und Geräusche an Bord werden gleich erkannt. Wir sind also hoffentlich auf einem guten Weg, hin zu einer langen tragfähigen Beziehung mit unserer HEXE. Jetzt muss die Lady liefern und zeigen, was in ihr steckt.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.