Vorbildlich

Hund auf Ausschau

integriert sich Samy ins Bordleben, egal ob die Capitania das Edelstahl poliert, ich in der Küche rumwerkel oder ob jemand von uns die drei Stufen  in den Seitenrumpf runtergeht, der Hund ist immer interessiert mit dabei. Außerdem ist Samy ein echter Schmuser und genießt es, gedrückt und gestreichelt zu werden. Bindungsmäßig fühlt es sich an, als ob er schon ganz lang bei uns ist und wir hoffen, dass Samy noch eine kleine Ewigkeit bei uns bleiben wird. Es macht echt viel Spaß mit diesem tollen Hund zusammen zu sein.

Volker am Rad der Dragon – ein bisschen Fremdgehen ist erlaubt

Spaß hat es mit heute auch gemacht, auf einem besonderen Schiff mit zu segeln, einem sehr schnellen Katamaran, der noch ein paar Zentimeter länger ist als unserer und den passenden Namen “Dragon” am Heck führt.

Dragon in voller Schönheit

Wenn man an Drachen denkt, kommen fliegenden Saurier aus der Urzeit in den Sinn, doch Dragon ist ein supermodernes Schiff in Vollkarbonbauweise mit allem Higtech, das es braucht, um so ein schnelles Gefährt, das gute 4,5 Tonnen weniger wiegt als die Hexe, sicher mit kleiner Crew durch die Wogen des Meeres zu segeln. Meistens zeigte die Geschwindigkeitsanzeige zweistellige Werte an und wir waren fast immer schneller als der Wind unterwegs. Topspeed am heutigen Tag waren fantastische 19 Knoten Speed over Ground und das mit der kleinen Stagfock und einem Reff im Großsegel bei flacher See. Der Unterschied zur Hexe, die ja nun nicht wirklich langsam segelt, war deutlich zu spüren.

Sauber läuft das Wasser am Heck ab

So ein schnelles Schiff braucht eine professionell erfahrene Schiffsführung und die hat es mit Gary und Tina, die die Trimmklaviatur, bestehend aus Traveller, Großschot, drehendem Mast und Schwertern, die Auftrieb produzieren, bestens beherrschen. Herzlichen Dank für den coolen Tages-Trip.

Freitag, der dreizehnte!

Heute Abend waren wir bei Monika und Walter zum Abendessen eingeladen und haben super leckeres Osso Buco mit Polenta gegessen. Es war zudem ein erstes Zusammentreffen an Bord von deren super liebem Bordhund Gipsy und Samy, den wir mitbringen durften. Die  Hunde haben sich gut verstanden – oder in Ruhe gelassen, wir haben uns gut unterhalten, vielen Dank an euch für den schönen Abend. Besser als heute kann ein Freitag, der dreizehnte, nicht vorüber gehen…

Dieser Beitrag wurde unter Leben an Bord veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.