Wie lange noch???

In der zurückliegenden Woche gab es ein kurzes Update von Outremer, dass am kommenden Montag der Mast von unserem Katamaran wieder gestellt werden soll, der glücklicherweise vom Blitzschlag nicht betroffen war. Danach werden die Segel angeschlagen und das Werftteam wird erste Probeschläge auf dem blauen Mittelmeer unternehmen und alle Systeme an Bord überprüfen. Das soll nach Aussage vom Werftdirektor bis zum Ende der kommenden Woche abgeschlossen sein, wenn beim Probesegeln keine weiteren gravierenden Elektronikfehler gefunden werden. Das heißt auch im Umkehrschluss, dass wir bis zum Ende der nächsten Woche noch auf glühenden Kohlen sitzen werden und nur hoffen können, dass der angepeilte Bootsübergabetermin am 27. März vbestehen bleibt. Situativ passend geht mir der Megahit, “sit and wait” von Sydney Youngblood nicht mehr aus dem Sinn, der hat sich seit ein paar Wochen als Ohrwurm tief in meinem Kopf eingenistet. Dieses doch relativ monoton gesungene, sit and wait – sitzen und (ab)warten – passt emotional ganz gut zu der seglerischen Leerlaufphase, in der wir uns seit einiger Zeit befinden.

Das zweite “wie lange noch” scheint seit dem letzten, bzw. vorletzten Bundesligaspiel doch entschieden zu sein. Wunder gibt es – besonders beim Fußball  – ja immer wieder und von einigen hat der SVDarmstadt 98 in den letzten Jahren auch kräftig profitiert. Nur momentan sieht es danach aus, dass der Verbleib im Oberhaus der Liga nur bis zur Ligasommerpause geht und dass danach das Darmstädter Fußballmärchen in der zweiten Bundesliga weitergehen wird. Abschieds- oder Abstiegsblues gibt es trotzdem nicht, und die Lilienequipe will es den Gegnern bis zum buchstäblichen (Saison)-Ende so schwer wie möglich machen.

Heute geht es gegen Mainz – Regionalderby sozusagen. Hoffentlich ist das Spieleresultat so, dass die Mainzelmännchen am Ende des Spiels traurig sein werden. (Oder wenigstens nicht zu fröhlich ,-)) )

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.