Alles gut?

Samy liegt entspannt im Netz, wie immer

Vor dem Abflug nach Frankfurt am Freitag möchte Volker doch so gerne noch einmal segeln gehen. Meine Versuche, Alex im Marinabüro dazu zu bewegen, dass er uns bei unserer Rückkehr heute unseren Starplatz am Ende des Hafens zuweist, sind leider gescheitert. Egal, bei strahlendem Sonnenschein legen wir kurz nach ein Uhr mittags ab, die Restaurants im Hafen sind gut gefüllt für Cena oder Lunch, wir segeln statt Mittagessen, das hält schlank.

Bei leichtem Wind, Sonnenschein und flachem Meer segeln wir bei ca. 60° Windeinfallswinkel Richtung Arrecife, bei 14 – 16 Knoten Wind pflügt die Hexe mühelos mit über zehn Knoten Geschwindigkeit über Grund. Um 14:45 Uhr sind wir beim Grand Hotel angelangt, dem einzigen Hochhaus Lanzarotes, wir halsen, und fahren zurück nach Calero, der Wind kommt ein bisschen achterlicher als vorhin, das wirkt noch viel müheloser als vorhin, Samy liegt auf seinem Lieblingsplatz. Um 16 Uhr sind wir wieder im Hafen, ohne Streit angelegt, alles gut.

Unser heutiger kleiner Schleifenkurs bis Arrecife und zurück

Heute Morgen war Kathrin, die Physiotherapeutin, bei uns an Bord und hat sich dankenswerterweise um meine Schulter gekümmert. Seit gut zehn Tagen schmerzt mein rechtes Schultergelenk, zuerst andauernd, seit ein paar Tagen immer mal, aber dann sehr. Glücklicherweise kannte Ulrike die Kathrin und hat sie mir empfohlen, und glücklicherweise hatte Kathrin heute Zeit. Die Behandlung hat so gut getan, vielleicht sollte ich morgen mal über Schmerzen auf der anderen Seite klagen, oder im unteren Rücken, dann käme Kathrin bestimmt noch einmal. Aber jetzt bin ich erst einmal dankbar, dass es der rechten Schulter wieder besser geht. Schulter gut.

Volker um einem Backenzahn ärmer

Und wenn wir schon bei den kleinen Wehwehchen sind: Gestern hat Volker endlich den seit Wochen, ach was sag ich, seit Monaten schmerzenden Backenzahn ziehen lassen. Der hat nämlich vorgestern Morgen richtig angefangen zu eitern. Auch hier wusste Ulrike Hilfe: Janique, die französische Zahnärztin aus Bordeaux, die es ebenfalls nach Lanzarote verschlagen hat, soll angeblich Zähne ziehen, ohne dass man es merkt. Bei Ulrike jedenfalls.

Nun, bei Männern tut es etwas mehr weh. Volkers entzündeter Backenzahn ist auch erst einmal auseinander gebrochen, so marode war der schon, Janique musste die beiden Wurzeln anschließend einzeln entfernen. Danach sah Volker um Jahrzehnte gealtert aus, begnügte sich auch mit Yoghurt zum Mittagessen, aber glücklicherweise wurde es sehr schnell besser, und heute Morgen ist er völlig schmerzfrei erwacht und glücklich, dass der Störenfried nun endlich draußen ist.

Boot segelt, Schulter gut, Zahn raus, Ende gut, alles gut.

Dieser Beitrag wurde unter Leben an Bord veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Alles gut?

  1. Ulrike Anneken sagt:

    Ich freue mich für euch!!! Der einzige Wehmutstropfen ist eure Abreise, die wir aber am Donnerstag noch im Emmax feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.