Kunst, Kultur und Karneval

IMG_1358Seit zwei Tagen haben wir lieben Besuch in unserem Haus. Unsere englischen (Segel-) Freunde sind für ein paar Tage angereist. Diesmal mit der Kombination aus Fähre und eigenem Auto. Täglich pendeln die P&O-Fähren zwischen Hull/ Ostengland und Rotterdam hin und her. Zwölf Stunden beträgt die Fährfahrzeit, es wird nachts gefahren, während die Passagiere in den Kabinen selig schlummern. So kommt man denn auch schön ausgeruht auf der großen Insel oder in Holland an. Die Ticketpreise inkl. Fahrzeug, zwei Personen und Kabine liegen bei rund 330 Euro, hin und zurück, je nach Buchungslage. Kein schlechter Preis und, gerade für Menschen mit latenter Flugangst, sicher eine gute Alternative. Und damit eine Seefahrt  so richtig lustig und schön ist, gibt es an Bord der Fähren verschiedene Restaurants, Bars und Pubs. Damit am Ende der Nacht keiner die Straßen mit Restalkohol unsicher macht, muss jeder Fahrer vor Fahrantritt ins Röhrchen blasen. So sind dann für alle die Straßen ein wenig sicherer, egal, ob sie auf der jeweils falschen oder jeweils richtigen Straßenseite fahren müssen.

IMG_8724Und wenn man dann schon mal in so fröhlicher Runde für ein paar Tage zusammen ist, kommt, dazu passend, die Karnevalszeit genau recht.

Nur, da war doch noch was? Ach ja, ein Tiefdruckgebiet, das den Karnevalsumzügen, zumindest einigen, kräftig den Garaus gemacht hat. Auch unser Plan ist so nicht nur ins Wasser gefallen, sondern buchstäblich vom Winde verweht worden. Irgendwie hatte wir es in den zurückliegen Jahren nie geschafft zum Mainzer Karneval aufzubrechen.

IMG_8741Wir waren da immer ein paar Tage segeln. Meistens dick eingehüllt, ging es raus zu den friesischen Inseln. Da gab es keine Narren, höchstens Narrenschiffe, wenn man so will. Gefeiert wird Karneval nur in Südholland.

Aber nun wollten wir die Gelegenheit und den Besuch unserer Freunde zum Anlass nehmen, uns ins närrische Treiben zu stürzen Das geht am besten im Epizentrum des Karnevals, in Mainz. Doch wegen des Sturmtiefs Ruzica haben wir schon in weiser Voraussicht umgeplant und den gestrigen Karnevalsumzug in Heppenheim angeschaut.

IMG_8744Schön verkleidet, wie sich das gehört, mit ein paar “kleinen Feiglingen” im Gepäck, zur Aufmunterung, hatten wir erst mal den sehenswerten historischen Innenstadtkern von Heppenheim erkundet. Ja, und dann kam er, der närrischen Zug, der sich langsam und mit viel Tamtam durch die engen Gassen schlängelt.

IMG_8763Jeder hatte sichtlich seinen Spaß an dem Treiben, für Trevor und Kay war es die karnevalistische Taufe. Am Ende waren dieTaschen gut gefüllt mit gesammelten Süßigkeiten, Rosen für die Damen und Popcorn für die Herren. Doch irgendwann ist auch der längste Zug vorüber, die Capitania hat das Steuer in die Hand genommen und uns nach Hause kutschiert

IMG_8775
Heute gibt es zu späterer Stunde ein kleines kulturelles Highlight in Darmstadt. Im Staatstheater wird das Violinkonzert von Jean Sibelius dargeboten und wir werden das karnevalistische Kostüm gegen angemessen-festliche Kleidung eintauschen. Ein Hörgenuss auch für Klassikmuffel!

Jetzt bleibt nur noch die Kunst offen. Zumindest, was die Kunst des Segelns angeht, gibt es Licht am Ende des dunklen segelfreien Tunnels. Wenn alles weiterhin gut geht, werden wir am nächsten Sonntag gen Süden aufbrechen. Über zweieinhalb Monate sitzen wir nun schon auf dem Trockenen, dementsprechend freuen wir uns schon sehr, wenn die segelfreie Zeit bald vorüber ist. Solange waren wir in den zurückliegenden Jahren noch nie ohne Boot. Der Mittelmeerwinter war, ähnlich dem hiesigen, bisher sehr mild, und wir hoffen daher sehr, dass wir einen superschönen Frühling erleben werden.

bundesliga.de | Liveticker Bundesliga | 20. Spieltag 2016-02-08 18-34-02Zu guter Letzt noch eine gute Nachricht für alle Freunde der Darmstädter Lilien: Nach dem gestrigen 2:0-Sieg gegen den Tabellenletzten Hoffenheim, steht die Darmstädter Equipe auf dem 11. Tabellenplatz.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.