Winter in Darmstadt

Im Fernsehen gibt es gerade eine Dokumentation über besondere Bauwerke und ihre Bedeutung bis in unsere heutige Zeit hinein. Die Capitania chillt neben mir auf dem Sofa, die Heizkörper strahlen eine gemütliche Wärme ab, und die Kerzen tauchen das Wohnzimmer in ein friedlich-warmes Licht. Eins der vorgestellten Bauwerke in der Doku haben wir beim Beginn unserer Segelreise im Oktober 2014 bestaunt. Es geht um die Stahlkonstruktion einer Brücke über den Douro, einem 160 Meter breiten Fluss in der portugiesischen Stadt Porto. Diese freitragende Metalllbogenkonstruktion ohne Mittelpfeiler ist eine echte Pionierleistung vom Erbauer des Eiffelturms Gustav Eiffel. Die Brücke ist u.a. ein Vorgänger der heutigen Dachkonstruktionen in den großen Fußballstadien dieser Welt. Gut, die Darmstädter Fußballequipe spielt in keinem voll überdachten modernen Stadion. Das scheint im Moment auch nicht notwendig zu sein, denn der SVD ist leider tief im Tabellenkeller der 2. Bundesliga, und alle Fußballfans in der City hoffen auf die Wende für die Lilienelf, damit kein Abstieg in die Drittklassigkeit erfolgt.

Klar sind wir auch hier in Darmstadt mit der Seglerwelt verbunden, und fast alles dreht sich um diese schönste Nebensache der Welt. So verfolge ich täglich die Neuigkeiten im Internet rund um den Segelsport. Was auffällt ist, dass die bei den Onlinewebseiten der Segelmagazine vorgestellten neu auf den Markt gekommenen Segelschiffe immer größer werden. Während die Serienmotorboothersteller natürlich auch große Boote verkaufen, bieten sie zugleich aber immer wieder kleine Schiffe für Einsteiger an. Motorboote scheinen sowieso immer beliebter zu werden, erstmals hat Hanseyacht während der Boot in Düsseldorf mehr Motorboote als Segelyachten verkauft. Bavaria Yachts aus Würzburg hat seine Motorbootpalette ebenfalls erweitert und bietet erstmals mit seiner Katamaransparte “Nautitech” einem gut motorisierten 47 Fuß langen Motorkatamaran an. Die Bestellzahlen für Boote gehen nach oben und man hat den Eindruck, dass die Wassersportbranche sich, nach schwierigen Jahren, im Aufwind befindet.

Auf Aufwind unter den Tragflächen und genügend Schubkraft der Treibwerke hoffen wir auch, wenn wir am Sonntag nach La Gomera zurückfliegen. Morgen gibt es also einen vorerst letzten Wintertag, es soll schneien in Darmstadt und dann geht es am Sonntag ab in den Süden…

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Winter in Darmstadt

  1. Da können wir euch ja nur einen guten Flug wünschen. Wir fliegen morgen früh auch zurück. Mal sehen ob wir euren Flieger sehen
    LG DuF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.