Ausflug in die Großstadt

Am Freitag Morgen bin ich mit Freundin Steffi losgezogen, um einen Tag Großstadtluft zu schnuppern. Mit der S-Bahn sind wir nach Frankfurt bis zur Hauptwache gefahren, gemütlich, einfach, ohne Parkplatzsorgen.

Der Eschenheimer Turm

Steffi war ganz begeistert, denn auf der Schillerstraße waren die Stände zum Wochenmarkt aufgebaut, die Auslagen voll mit den leckersten Früchten und Gemüsen, aber auch Käse, Wurst, Oliven und andere Delikatessen werden dort feil geboten. Zum Frühstück haben wir uns einen Mohnstriezel ausgesucht, dazu einen leckeren Kaffee, wir saßen mit Sicht auf den Eschenheimer Turm, und das bei schönstem Sonnenschein.

 

Das Maggi Kochstudio

So gestärkt sind wir zur Zeil gelaufen, haben in dem großen Karstadt-Kaufhaus für Ulrike aus Lanzarote den Body gekauft, dank Whatsapp mit Rückfragen zu Modell und Größe. Im Erdgeschoss gibt es eine Ecke mit Kusmi-Tee, alle Sorten zum Riechen, und einen Früchte-Eistee durften wir probieren. Steffi hat sich für eine Packung weißen Tees (das sind nur die obersten Spitzen der Teepflanze, die von Hand geerntet werden) mit Mangoaroma entschieden, das wird ihr die nächsten Morgen versüßen.

Brockhaus Brunnen auf der Zeil

Wir schlendern noch ein bisschen über die Zeil, vorbei an dem weißen Marmorbrunnen, den Lutz Brockhaus gestaltet hat, sind uns aber einig, dass es uns mit dem Wochenmarkt in der Schillerstraße besser gefallen hat, gehen weiter Richtung Römer und Paulskirche, nicht ohne einen Einkaufsstopp in meinem Lieblingsladen, bei “Blutsgeschwister”, einzulegen.

Steffi in der Nationalversammlung

Danach stand Kultur auf dem Programm, das Innere der Paulskirche schauten wir uns an, dort wo die Nationalversammlung tagte, und alljährlich der Friedenspreis des deutschen Buchhandels verliehen wird. Die kürzlich renovierte Leonardskirche ist leider noch nicht für das Publikum geöfnet, wir laufen weiter zum Main, dort stehen aber so viele Buden vom Museumsuferfest, das brauchen wir jetzt nicht.

Der Eiserne Steg

Noch ein Blick auf den Eisernen Steg, die bekannte Brücke, die Sachsenhausen mit der Altstadt von Frankfurt verbindet, dann laufen wir zurück zur Hauptwache, stärken uns nach diesen Anstrengungen ganz klassisch im Café Hauptwache mit Frankfurter grüner Soße und Handkäse, dann bringt uns die S-Bahn wieder zurück ins beschauliche Darmstadt.

Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ausflug in die Großstadt

  1. Ulrike Anneken sagt:

    Nun ist es gut mit D… BODY gekauft… Jetzt kommt mal zurück. Wir vermissen euch hier auf der Insel.
    Un beso de la rubia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.