Die Kassiopeia liegt verkehrt herum

Gestern Abend habe ich nach langer Zeit mal wieder unsere Sternen-App bemüht, um mir den wunderbaren Himmel über uns zu erklären. Neben der ebenfalls liegenden Andromeda ist mir dann sogleich aufgefallen, dass die Kassiopeia hier, wie der Mond eben auch, verkehrt herum liegt.

Also: Der im Moment winzig schmale Mond steht nicht, halb aufgerichtet wie bei uns, am Himmel, sondern er liegt einfach flach auf dem Rücken. Okay, einverstanden, das ist hier so. Dass aber auch die Kassiopeia, das „Himmels-W“ hier kein „W“ ist, sondern ein „M“, ist schon seltsam.

Dieser Beitrag wurde unter Leben an Bord veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Die Kassiopeia liegt verkehrt herum

  1. Ulrike Anneken sagt:

    Tja Cornelia, gibt zu denken…. Verkehrte Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.