Gutes Timing

13. November 2014, Donnerstag, Baro 1010, wind S um 4 Beaufort
Vilamoura – Lagos 28 sm
Punkt halb neun kommt das Taxi für Trevor und Kay, die jetzt zum Flughafen fahren, um nachhause ins kalte England zu fliegen. Wir überlegen, ob wir in Vilamoura waschen, und morgen nach Lagos kreuzen, weil für heute Nachmittag soviel Regen angesagt ist. Aber erst für heute Nachmittag, wir haben ja ein schnelles Boot, da könnten wir schon im Hafen sein. Punkt neun haben wir abgelegt, die Zugangskarten zurückgegeben, und segeln mit halbem Wind zurück Richtung Lagos. Geiler Segeltag, nicht ganz so heiß wie gestern, aber wunderschön.
Und dann haben wir an Jens und Martina geschrieben, dass wir nach Lagos kommen, und ich dachte, sie würde meine Nummer kennen, und hab keinen Namen hingeschrieben. Dann kam eine SMS zurück, dass sie sich endlos freuen, und dass auch noch eine nette Familie hier ist, die den Weg nach Madeira noch nicht geschafft haben. Ich frage, ob es die “Kellys” oder noch eine andere Familie ist, ja, es sind die Kellys, und in Lagos ist es so schön, es gibt samstags einen Bauernmarkt und am Sonntag Livemusic im Pub. Da wird mir klar, dass Martina annimmt, ich sei Jens Schimmelpfennig, von dem sie nicht wissen, wo er im Moment ist, nun, da müssen wir sie leider enttäuschen, wir sind nur die “Hexe”. Sie empfangen uns trotzdem freundlich, und wir bekommen auch gleich den “Schietwettertee” auf der Maje, denn kaum haben wir angelegt, öffnen sich die Himmelsschleusen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.