Mit Nana und Teppich zurück zum Boot

Die Auswahl ist groß

Ganze zwei Tage hat die Capitania gebraucht, um aus den von ihr gemessenen Werten und dem Aufmaßplan der Werft eine 1:1-Papierschablone des Salonfußbodens herzustellen. Wir wollen nämlich, genau wie bei unseren bisherigen Schiffen, einen Teppich ins “Wohnzimmer” legen. Der Teppich schützt den Salonboden vor Beschädigungen, Larissas Hund kann darauf rumtoben und wir lieben das Hochflorteppichgehgefühl.

Professionell wird die Schablone aufgelegt und kritisch beurteilt

Das mit der Schablone in Eigenleistung war sozusagen die Grundvoraussetzung, um überhaupt beim Teppichhändler einen maßgeschneiderten Teppich bekommen zu können. Dem haben wir ein paar Tage zuvor den Grundriss per Mail geschickt, doch dort meinte man, dass man aus so einem verwinkelten Grundrissplan garantiert keinen später passenden Teppich ausschneiden kann. Beim ersten Teppichhandelbesuch h haben wir noch ein bisschen hin und her diskutiert, doch gegen 40 Jahre Berufserfahrung kamen wir richtigerweise mit unserem Laiendenken nicht an. Die Capitania biss in den sauren Apfel und schneiderte die Schablone.

Stolz wie Oskar sind wir damit zu Teppich Hinze in Darmstadt gefahren und, ehe wir uns versahen, war der neue Teppich mithilfe der Schablone rausgeschnitten. Wir haben uns für einen superweichen Hochflorteppich entschieden, der mit seiner hellgrauen Farbe gut zu unserer Einrichtung passen sollte.

Zwischen Koffer und Teppich: Nana auf Reisen

Seit heute morgen um kurz vor 8 Uhr sind wir wieder “on the Road” nach Süden. Larissa sitzt am Steuer und Nana liegt neben mir und macht mir den Platz auf der Rückbank streitig, Lyon liegt gerade hinter uns, es sind noch gut 300 Kilometer bis zum Meer. Heute abend treffen wir Astrid und Jörg mit Kindern in LGM, die eine Outremer 45 zum intensiven Probesegeln für eine ganze Woche gemietet haben. Und wir wollen mit Larissa und Hund ebenfalls eine kleine Woche entspannt cruisen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.