Segler oder Motobootfahrer

Also, mit den Seglern und den Motorbootfahrern ist das ja so eine Sache. Der eine schimpft über den Anderen, hegt und pflegt seine Vorurteile und teilt in Schubladen ein.

Der Segler nimmt häufig für sich in Anspruch, die umweltbewusstere Fortbewegungsart gewählt
zu haben, weil er durch die Kraft des Windesimage und der Segel “lautlos” übers Wasser gleitet.
Aber viele Segelschiffe haben auch einen Motor, um das Schiff im Hafen oder bei Flaute zu bewegen. Wir jedenfalls haben uns seit heute Morgen nur per Motorkraft fortbewegt und dabei pro Stunde ca. 1,5 Liter Diesel verbrannt – wegen Flaute eben. Inzwischen haben wir die belgische Seegrenze passiert und die holländische Gastlandflagge gegen die belgische eingetauscht.
Und innerhalb von 5 Minuten ist die Flaute einem kräftigen Wind gewichen und wir rausen unter vollen Segeln dahin. Jetzt sind wir wieder Segler!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.