Wer dachte…

Gleich wird der Mast “gelupft”

dass es das war mit dem Mast, nach dem heutigen Tag, liegt leider gedanklich genau so falsch wie wir. Der Kranwagen kam, die Outremer-Techniker kamen, die Rigger haben alles vorbereitet, wir waren auch da, nur passiert ist nicht wirklich was. Nicht viel, heißt in dem Fall, um das mal kurz und knackig zu formulieren, dass nur Fett auf den Mastschuh gestrichen wurde und wir ausprobieren sollen, ob jetzt die Knarzgeräusche der Vergangenheit angehören. Dafür wurde so ein Riesen-Aufriss veranstaltet, für einen Test mit Fett. Da hatte ich mir, ehrlich gesagt, deutlich mehr von versprochen und habe meinen Missmut auch klar zum Ausdruck gebracht. Genutzt hat es leider nicht viel und wir fühlen uns ein bisschen wie Versuchskaninchen.

Wir sind davon ausgegangen, dass am heutigen Tage etwas Finales geschieht, dass zum Beispiel irgendetwas zwischen Mastfuß und Mastschuh geklebt wird, was verhindert, dass Metall auf Metall reibt, oder das den jeweils gemessenen einen Millimeter großen Spalt links oder rechts überbrückt. Wir haben schon mal, rein prophylaktisch, alle Outremer-Techniker in die Karibik eingeladen, falls dort das Problem mit dem knarzenden Mast wieder auftreten sollte.

Freitag früh gibt es ein Meeting mit Xavier Desmaret, dem Chef von Outremer, und da kommt das Problem direkt wieder auf den Tisch.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Wer dachte…

  1. Willi Ellesat sagt:

    Aber hallo, denke es handelt sich um ein konstruktives Problem.
    Flächenpressung d.h.welche Kräfte wirken auf wieviel Fläche ?
    Kann man da eventuell mit 3 Flächen (Dreipunktauflage)klarkommen?
    Die Auflagefläche scheint zu groß ist daher geometrisch überbestimmt und in sich nicht stabil.
    Man müsste tatsächlich die Konstruktion und die auftretenden Kräfte kennen .
    Ferndiagnose unmöglich!
    Fett ist natürlich keine Dauerlösung, kann man genausogut einen Teppichrest dazwischen zaubern .Nix für ungut.Ist ja jetzt Chefsache,die sollen sich was einfallen lassen! !!Dem Ingenieur ist nix zu schwer! !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.