Von Guadeloupe nach Montserrat

Samstag 19. März 2022, 08:00
Gäste: Sabrina und Matthijs aus Hoorn
Barometer 1014, Wassertemperatur 26 Grad, sonnig nmit Wolkenfeldern, Wind 20-26 kn, die See 2-3 m
Nachdem Volker und ich am Morgen die Wetterberichte angeschaut haben, und immer noch und immer wieder für die nächsten zwei Tage für die Überfahrt Richtung St. Martin 20-24 Knoten Wind angesagt sind, entschließen wir uns, heute doch nicht nur, wie geplant, ans obere Ende von Guadeloupe, nahe bei Des Haies zu segeln, sondern gleich die 48 Seemeilen nach Montserrat anzugehen. Dort wollen wir nur ankern, ohne einzuklarieren, und am nächsten Tag weiter nach St. Kitts oder nach St. Eustatius.
Und wie immer, wenn wir etwas beschließen, muss es auch sogleich in die Tat umgesetzt werden. Die Gäste werden geweckt, die Navigation angeschaltet, das Boot fertig gemacht, schon wird der Anker gelichtet, die Segel gesetzt und los geht es.
Aus der Abdeckung der Insel heraus werden die Wellen immer höher, sie kommen auch genau von der Seite, es wird reichlich wackelig im Boot und vor allem gehen immer wieder ordentliche Brecher über und versalzen die arme Hexe total. Der Skipper ist not amused, aber er freut sich sehr über den guten Speed, auf der Logge stehen fast immer zweistellige Zahlen.
Laut AIS sind keine anderen Segler unterwegs, nur ein paar Frachtschiffe sehen wir. Sehr bald tauchen die Umrisse von Montserrat am Horizont auf, wenn wir erstmal in der Abdeckung der Insel sind, werden auch die Wellen zahmer werden.
Glücklicherweise gehört Montserrat zu den britischen Überseegebieten, dann können wir den Union Jack als Gastlandflagge setzen, weil die schlampige Navigatorin keine Flagge der kleinen Insel in ihrem Vorrat hat.
Morgen früh werden wir mal schauen, was die Windvorhersage so im Gepäck hat, dann entscheiden wir, ob wir uns an die 60 Seemeilen bis St. Eustatius wagen oder in St. Kitts halten oder lieber einen Tag abwarten werden.
Dieser Beitrag wurde unter Logbuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.